:

MassageRoller

Dieses einfache "Werkzeug" eignet sich hervorragend um jemanden (beispielsweise die eigene Frau ... oder den Ehemann) davon zu überzeugen, warum eine CNC-Maschine eine unheimlich tolle Sache ist. Damit reiht sich das Modell schön in die Serie: wie bekomme ich meine Familie dazu die CNC-Maschine zu lieben :)

The genaue Geometrie hat einige Anläufe erfordert. Das Ergebnis lässt sich allerdings prima von normal-großen Männer- und Frauenhänden verwenden. Dazu ein kleiner Tipp: um Material zu sparen habe ich von den Griffen mehrere Papiervorlagen gedruckt und ausgeschnitten. So konnte ich außer den 'Grifftest' auch gleich noch die optimale Restenutzung des Material sicherstellen.

Um das dicke Sperrholz zu fräsen habe ich einen extralangen Holzfräser mit Hinterschliff verwendet, den ich von Sorotec gespendet bekommen habe. Um den teuren Fräser nicht abzubrechen habe ich die Fräsbahnen mit dem Sauger von den Spänen befreit.

Nachdem alle Teile ausgeschnitten waren, habe ich die Kanten abgerundet und die Räder direkt ins Holz des Griffs geschraubt. Das ist erstaunlich haltbar und hält den zu erwartenden Kräften sicher stand. Ein wenig Fett und Beilagscheiben sorgen für geräuscharme Verwendung.

3D-Modell in SketchUp 3D-Rendering Massageroller aus  Birkemultiplex Massageroller im 80er-Jahre-Stil fotografiert Massageroller aus Eiche massiv

zu Thingiverse spendier mir einen Kaffee kommerzielle Nutzung?

Material

  • Birkensperrholz/Eiche, 20 mm stark, 22 cm x 12 cm
  • 4 Schrauben, M5, 20 mm
  • Hartwachs-Öl

Zeitaufwand

  • Fräsen 20 min
  • Veredelung/Montage (Hartwachsöl) 5 min

Schwierigkeit

  • mittel

Parameter*

MaterialSperrholz ZielgruppeErwachsene KomplexitätEinfach ZweckFreizeit